Kann man sich auf Nachhaltigkeits-Ratings verlassen?

In den letzten Jahren ist der Markt nachhaltiger Geldanlagen explodiert, ein unüberschaubares Angebot mit entsprechender Vielfalt tummelt sich dort. Somit werden Nachhaltigkeits-Ratings immer wichtiger, um Anlegern, Beratern und Portfoliomanagern Anhaltspunkte und Orientierung zu geben. Kein Manager kann die hunderte oder tausende von Unternehmen auf diesen Punkt hin überprüfen.

Glücklicherweise gibt es ausreichend seriös arbeitende Ratingagenturen. Was jedoch bedenklich ist, sind ihre Ergebnisse. Häufig fallen sie für ein und dasselbe Unternehmen komplett unterschiedlich aus. Dies zeigte die kürzlich veröffentlichte Studie eines großen Vermögensverwalters.

Hier ein Beispiel: MSCI stufte die Volkswagen AG als „nicht nachhaltig“ ein (0 Punkte), während Sustainalytics den Konzern für „etwas nachhaltig“ (19 Punkte) hält. Das Analysehaus RobecoSAM hingegen hat den Autobauer als „nachhaltig“ bewertet und vergibt 65 Punkte. Nur 11 von 235 analysierten Unternehmen durch diese drei großen Anbieter werden von allen drei in gleicher Bewertung für nachhaltig erachtet.

Hieran zeigt sich, dass jedes Ratingunternehmen seine eigene Definition von Nachhaltigkeit zu haben scheint. Umso wichtiger ist es, sich die verwendeten Methodiken genau anzuschauen, so man Ratings vertrauen möchte.

Wir als unabhängiger Finanzdienstleister helfen Ihnen gerne weiter, so Sie nachhaltige Kapitalanlagen tätigen möchten. Nah am Markt und seinen Entwicklungen, wissen wir als Experten einzuschätzen, auf welche Methoden und Ratings man sich verlassen kann. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne. RegioFinanz – Finanzdienstleistung und mehr. Kontakt unter 07681-476 99 22 oder per Mail an info@regiofinanz.de. Oder Sie kommen vorbei, wir sind vor Ort für Sie in Waldkirch bei Freiburg.

Erfahrungen & Bewertungen zu RegioFinanz