Augen auf bei KFZ-Versicherung für Elektroautos

Bislang hält sich die Zahl der Elektroautos auf deutschen Straßen in Grenzen – Anfang 2019 wurden nur 83.000 registriert und das bei einem Gesamtbestand von 47 Millionen Kraftfahrzeugen. Die  Zuwachsraten sind jedoch beachtlich. Im ersten Halbjahr diesen Jahres wurden über 31.000 Elektroautos verkauft. Dass die Nachfrage rasant steigen wird im Zuge immer verschärfterer Klimawandeldebatten und natürlich vor allem immer praxitauglicherer neuer Modelle, ist vorauszusehen. Befragungen ergaben, dass jetzt schon über 50% der Deutschen sich im Falle einer Neuanschaffung einen Stromer in Erwägung ziehen.

Doch Achtung! Wer sich ein E-Mobil zulegt, sollte unbedingt beim Abschluss der KFZ-Versicherung mehr als auf den Preis in das Kleingedruckte schauen, bzw. am besten einen Experten schauen lassen. Vergebens sucht man beispielsweise das Wort Akku, teuerster Baustein des Elektroautos in den meisten Versicherungsbedingungen. Liegt am Akku ein Defekt vor, ist es sehr wahrscheinlich, dass der Fahrzeughalter auf den Kosten sitzen bleibt. Ausnahme ist der Schaden am Akku durch einen Unfall, die Vollkaskoversicherung zahlt dann natürlich. Doch haben die Versicherungen in Bezug auf das Elektroauto bislang noch keinen Marktstandard.

So ist es unbedingt angeraten, Expertenrat bei der Versicherungsauswahl einzuholen.

Wir bei RegioFinanz arbeiten seit bereits einem Jahr mit KFZ-Experten, der Vergleichsfabrik in Villingen, zusammen, die Sie sehr gerne zum Thema KFZ-Versicherung für Ihr Elektroauto beraten und Ihnen den entsprechenden Vergleich rechnen. Rufen Sie gleich an unter 07681/47699-29 oder schicken Sie eine E-Mail an kfz@regiofinanz.de. RegioFinanz – Ihr unabhängiger Finanzdienstleister vor Ort. In Waldkirch bei Freiburg.

Erfahrungen & Bewertungen zu RegioFinanz