Die Wohngebäudeversicherung – Leitungswasser bleibt Schadensverursacher Nummer eins

Obwohl man wenig in der Presse darüber hört – im Gegensatz zu Elementargewalten oder Bränden – haben es Leitungswasserschäden im Alltag in sich: Sie verursachen mit Abstand die meisten Wohngebäude-Schadensfälle und die höchsten Kosten. Das geht aus einer kürzlich vorgelegten Auswertung des Versicherer-Gesamtverbands für das Jahr 2016 hervor.

Das zeigt erneut die Wichtigkeit einer Wohngebäude-Versicherung, die von weniger als der Hälfte der deutschen Immobilienbesitzer abgeschlossen wird. Im Jahr 2016 gab es rund 1,15 Millionen Leitungswasserschäden, Versicherer zahlten knapp 2,6 Millarden Euro.

Die tatsächlich eingetretenen Schäden waren deutlich höher, doch die Versicherer erfassen naturgemäß nur die versicherten Fälle.

Gerne beraten wir Sie bei RegioFinanz rund um die Wohngebäudeversicherung, für Sie vor Ort in  oder telefonisch unter 0781-476 99 22 und über info@regiofinanz.de

 

Erfahrungen & Bewertungen zu RegioFinanz