Thema Wohngebäudeversicherung – welche Feinheiten sind zu beachten?

Alle, die eine eigene Immobilie besitzen, wissen wohl um die Gefahren, die aufgrund unterschiedlicher Ursachen drohen. Die gängisten sind Leitungswasserschäden, doch auch Sturmschäden am Dach oder bisweilen sogar Feuer kommen immer wieder vor. Auch der Schutz vor Elementargefahren ist dringend angeraten in unserer Zeit, beispielsweise Überschwemmungen von Kellern und ähnliches sind durchaus häufig. Jederzeit kann es zu Schäden am Gebäude kommen, und dieser gehen zum Teil richtig ins Geld. Der Abschluss einer Wohngebäudeversicherung ist dringend zu empfehlen.

Wie beinahe überall im Versicherungswesen steht man bei der Auswahl vor einer verwirrenden Tarifvielfalt. Bei der Auswahl sollte man zumindest die folgenden fünf Aspekte mit versichert wissen:

  • Wird die Leistung bei grober Fahrlässigkeit gekürzt?
  • Werden Kosten für die Beseitigung von Vandalismus- und Graffiti-Schäden übernommen?
  • Sind Ableitungsrohre außerhalb des Gebäudes mitversichert?
  • Sind umgestürzte Bäume bzw. deren Beseitigung und ggf. eine Wiederaufforstung abgedeckt?
  • Gibt es eine Garantie, dass mindestens der Schutzumfang der GDV-Musterbedingungen gilt?

Abgesehen von diesen Punkten entscheiden noch viel mehr Kriterien über die Qualität der Wohngebäudepolice. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich daher unbedingt von einem Finanzprofi unabhängig beraten lassen. Wir sind für Sie da, Jahrzente Erfahrung, ständig aktuell und dicht am Markt, unabhängig und regional, RegioFinanz, vor Ort für Sie in Waldkirch. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Email!

Erfahrungen & Bewertungen zu RegioFinanz